Onlineshop zum Downloaden digitaler Güter | formularbox.de

Wie man als Eigentümer eine Wohnung ohne Makler vermietet und dabei mehrere tausend Euro sparen kann

Vermieten Sie Ihre eigene Immobilie selbst und sparen Sie die Maklerprovision!

Als Eigentümer einer Eigentumswohnung zur Kapitalanlage kommt man früher oder später in die Situation die Wohnung zu vermieten.

Mit diesen Tipps und Informationen findet man mit überschaubarem Aufwand und geringen Kosten einen zuverlässigen Mieter für die Eigentumswohnung.

Wie man als Eigentümer eine Wohnung ohne Makler vermietet und dabei mehrere tausend Euro sparen kann

Als Wohneigentümer eine Immobilie vermieten

Ein beauftragter Makler nimmt einen fast alle Aufgaben ab. Die wichtige Entscheidung, welcher Mieter in die Wohnung einzieht, muss der Eigentümer meisten aber selbst treffen.

Wer einen Makler zur Vermietung der eigenen Eigentumswohnung beauftragt, muss auch die Kosten für die Maklerprovision tragen. Das sind in der Regel 2 bis 3 Kaltmieten und eventuell noch die Kosten für Anzeigen. Oft sind das schon erhebliche Kosten.

Deshalb ist die eigene Vermietung eines Hauses oder einer Wohnung meistens sinnvoll. Das ist aber nicht so kompliziert. Bei der Vermietung hat man als Eigentümer einer Eigentumswohnung allerdings einige Punkte zu beachten. Die folgenden Tipps, Informationen und eine Checkliste sollen helfen Fehler zu vermeiden und erfolgreich den richtigen Mieter zu finden.

Bei der Vermietung einer Wohnung können hohe Kosten entstehen

Bei einer Netto-Kaltmiete von 500,00 Euro können bei einer Neu-Vermietung Kosten in Höhe von 2.850,00 Euro entstehen

Bei einem Wechsel des Wohnungsmieters oder bei einer Neuvermietung entstehen teilweise ehebliche Kosten. Diese minimieren den Gewinn der vermieteten Wohnung dann erheblich.

Beim Wohnung vermieten können erhebliche Kosten entstehen. Die Kosten für den Makler betragen in der Regel 2 bis 3 Netto-Kaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Kosten für eine Anzeige in einem Immobilien-Portal betragen etwa 350,00 Euro. Wenn die Wohnung nicht nahtlos vermietet wird, dann kommt noch der Ausfall der Miete hinzu. Das sind für das laufende Jahr im Schnitt 33% bis 40% geringere Einnahmen.

Diese Kosten entstehen im Allgemeinen bei der Vermietung einer Wohnung:

Netto
Kaltmiete
Makler
Provision
Kosten
für die Anzeige
eventueller
Mietausfall
Gesamtkosten
500,00 € 1.500,00 € 350,00 € 500,00 € 2.850,00 €
600,00 € 1.800,00 € 350,00 € 600,00 € 3.350,00 €
700,00 € 2.100,00 € 350,00 € 700,00 € 3.850,00 €
800,00 € 2.400,00 € 350,00 € 800,00 € 4.350,00 €
900,00 € 2.700,00 € 350,00 € 800,00 € 4.850,00 €
1.000,00 € 3.000,00 € 350,00 € 1.000,00 € 5.350,00 €

Tipp: Daher ist es angebracht, die Wohnung so schnell wie möglich und mit den geringsten Kosten und vor allem langfristig zu vermieten. Der größte Posten ist hier die Provision für den Makler. Wenn man die Wohnung selbst vermietet, lassen sich diese Kosten einsparen.

eine Eigentumswohnung selbst vermieten

Die eigene Wohnung vermieten: was ist zu beachten?

Immobilie selbst vermieten - ohne Makler, Stress und Geldverlust

Das Vermieten einer Wohnung ist nicht so aufwändig wie oft angenommen wird. Wenn einige Grundregeln bei der Vorbereitung und der Mieterauswahl beachtet werden, ist eine Wohnung zügig und ohne großen Aufwand vermietet.

1. Wie ist der Zustand der Wohnung

Voraussetzung für die Vermietung einer Wohnung ist, dass diese sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet. Hierzu sollte die Wohnung vor der Vermietung ausgiebig besichtigt werden. Hierbei muss ermittelt werden, wie der Zustand der Wohnung ist und welche Reparaturen ausgeführt werden müssen.

Der Termin zur Besichtigung sollte bei Tageslicht wahrgenommen werden. Außerdem können gleich aussagefähige Fotos von der Wohnung gemacht werden.

2. Wichtige Daten über die Wohnung erfassen

Grundlage für eine erfolgreiche Vermietung ist eine gute Präsentation der Wohnung. Hierzu gehört auch die korrekte Angabe der Daten wie Lage, Größe, Miete, Grundriss, Ausstattung usw.

Für die spätere Besichtigung ist auch wichtig, wer etwa der Kabelanbieter ist und wo sich die Zähler, Absperrhähne und Sicherungen befinden.

3. Wer soll der neue Mieter sein?

Günstig ist es, sich ein Profil für den gewünschten Mieter zu erstellen. Je genauer das Profil ist, je leichter fällt die spätere Entscheidung. Der Mieter muss auf jeden Fall zu den anderen Mietern im Haus passen.

4. Wie hoch soll die Miete sein?

Beim Mietpreis gilt die ortsübliche Vergleichsmiete Mietspiegel als Maßstab. Es ist zu überprüfen, ob für die Gegend eine sogenannte "Mietpreisbremse" gilt.

5. Anzeige entwerfen

Je genauer und ansprechender die Angaben in der Anzeige sind, je einfacher findet man den gewünschten Mieter. Auch bei Anzeigen zur Vermietung einer Wohnung gilt es gesetzliche vorhaben einzuhalten.

Es müssen die Kaltmiete und die Nebenkosten angegeben werden. Außerdem muss die Art des Energieausweises, der Wert des Energiebedarfs, die wesentlichen Energieträger der Heizung des Gebäudes sowie bei Wohngebäuden das im Energieausweis genannte Baujahr und die Energieeffizienzklasse angegeben werden.

6. Inserieren der Wohnung

Am günstigsten ist es heute die Anzeige zur Vermietung einer Wohnung in Online-Medien zu veröffentlichen. Hierfür bieten sich mittlerweile mehrere, auch kostenlose, Angebote an.

Wenn die Wohnung bereits unbewohnt ist, kann man zusätzlich noch Plakate "Wohnung zu vermieten" in die Fenster kleben.

7. Selektion der Interessenten

Im Allgemeinen melden sich viele Bewerber auf eine Immobilienanzeige. Deshalb sollte man bereits vor einer Besichtigung eine grobe Vorauswahl treffen. Die ausgewählten Bewerber sollten in einer Interessentenliste eingetragen werden.

8. Selbstauskunft einholen

Es ist sinnvoll, sich von jedem Interessenten eine ausgefüllte Mieterselbstauskunft einzuholen. Diese kann man als PDF-Datei an die Bewerber per E-Mail versenden.

9. Besichtigungstermin vereinbaren

Den Termin sollte man so wählen, daß diesen möglichst viele Interessenten wahrnehmen können. Die Besichtigung sollte, wenn es geht, bei Tageslicht erfolgen.

10. Besichtigung der Wohnung mit den Interessenten

Auf die Besichtigung der Wohnung sollte man sich gründlich vorbereiten. Vor allem muss man alle für den Mieter wichtigen Informationen griffbereit haben. Es müssen außerdem die Schlüssel für alle Räume vorhanden sein.

11. Bewerberauswahl

Der Bewerber sollte auf jeden Fall zum Profil laut Punkt 3 passen. Alle vom Mieter geforderten Unterlagen müssen nachprüfbar vorliegen. Dann sollte mann sich für einen Mieter entscheiden. Die Auswahl sollte nicht nur aus Sympathiegründen erfolgen, sondern nach genauer Prüfung der Unterlagen.

Falls es mit dem ausgewählten Interessenten nicht zum Vertrag kommt, solle man sich noch zwei weitere Interessenten in Reserve halten.

12. Mietvertrag und Hausordnung

Das Mietrecht unterliegt ständig neuer Rechtsprechung. Es empfiehlt sich immer einen aktuellen Mietvertrag zu verwenden. Außerdem ist dem Mieter eine Kopie der Hausordnung zu übergeben.

13. Unterzeichnung des Mietvertrages

Die Unterzeichnung der Mietvertrages sollte zeitnah erfolgen. Bei diesem Termin wird üblicherweise auch die Mietkaution geleistet.

14. Übergabe der Wohnung

Vor Zahlung der Kaution sollte keine Übergabe der Wohnung erfolgen. Hier werden auch Zählerstände ablesen und die Schlüssel übergeben. Außerdem sollten demMieter Betriebsanleitungen und Pflegeanleitungen übergeben werden.

15. Meldebestätigung ausfüllen

Ab November 2015 gilt das neue Meldegesetz. Es verpflichtet Vermieter, den Einzug eines Mieters schriftlich zu bestätigen – und zwar innerhalb von zwei Wochen. Versäumt er das, droht ein Bußgeld.

Kommunikation mit den Mietinteressenten und dem Mieter

Am einfachsten und schnellsten ist die Kommunikation mit den Mietinteressenten per E-Mail. Hierfür solle allerdings unbedingt eine separate E-Mail Adresse bei gmx.de , web.de oder einem anderen Provider angelegt werden. Zum Beispiel hh-langerweg25@gmx.de

eBook Vermietung einer Immobilie ohne Makler inklusive 6 kostenlosen Formularen

eBook Immobilie selbst vermieten - ohne Makler
eBook mit vielen Tipps und Informationen zur Vermietung einer Eigentumswohnung. 29 Seiten als PDF-Datei.

Inklusive kostenlosem Bonus: 6 Formulare für die Vermietung

  • Mieterselbstauskunft
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung
  • Verdienstbescheinigung
  • Wohnungsübergabeprotokoll
  • Schlüsselübergabe
  • Meldebestätigung
  • eBook Vermietung einer Immobilie ohne Makler hier herunterladen

    Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut, bin super zufrieden. Vielen lieben Dank, schön das es so etwas gibt.

    shopvote.de
    Checkliste Eigentumswohnung selbst vermieten

    Vermieter Checkliste zum Wohnung vermieten

    5 einfache und praxiserprobte Schritte bis zur Vermietung einer Eigentumswohnung an den Wunschmieter


    1. Immobilie

    • Ist die Wohnung in einem ordnungsgemäßen Zustand?
    • Müssen noch Reparaturen oder Renovierungen vorgenommen werden?
    • Ist die Höhe der neuen Miete bestimmt werden?
    • Gilt eine "Mietpreisbremse"? Wenn ja, dann muss diese berücksichtigt werden.
    • Gibt es einen gültigen Energieausweis für das Mietobjekt?
    • Sind aussagekräftige Fotos der Wohnung, des Hauses und der Umgebung vorhanden?

    Energieausweis: Seit 1.5.2014 sind Angaben zum Energieausweis in Immobilieninseraten Pflicht. Vermieter, die das gegenüber Mietinteressenten versäumen haben, können mit einem Bußgeld belegt werden.

    2. Mietersuche

    • Wurde ein Profil für den Wunschmieter erstellt?
    • Steht der Termin für die Neuvermietung fest?
    • Wurde die Anzeige aussagefähig und mit allen gesetzlich erforderlichen Angaben erstellt?
    • Ist ein Formular für die Mieterselbstauskunft vorhanden?
    • Wurde den Interessenten mitgeteilt, dass sie vollständige Unterlagen zur Besichtigung mitbringen sollten?
    • Stehen die Termine für eine Besichtigung der Wohnung fest?

    Pflichtangaben: Diese betreffen z. B. die Art des Energieausweises, den Wert des Energiebedarfs, die wesentlichen Energieträger der Heizung des Gebäudes sowie bei Wohngebäuden das im Energieausweis genannte Baujahr und die Energieeffizienzklasse.

    3. Mieterauswahl

    • Wurde die Bonität des Mieters nach bestimmten Kriterien geprüft?
    • Liegt die Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vor?
    • Liegt die Verdienstbescheinigung vor?
    • Entspricht der Interessent dem Profil für den Wunschmieter?

    4. Mietvertrag

    • Wurde ein geprüfter und rechtssicherer Mietvertrag verwendet?
    • Ist im Mietvertrag eine Kleinreparaturklausel vorhanden?
    • Wurde die Zahlung einer Mietkaution von maximal drei Monatsmieten vereinbart?
    • Wurden die umzulegenden Betriebskosten genau bezeichnet?
    • Werden die Schönheitsreparaturen wirksam auf den Mieter umgelegt?

    5. Übergabe der Wohnung

    • Wurde die Mietkaution gezahlt?
    • Wurde der Mietvertrag vor der Schlüsselübergabe unterzeichnet?
    • Wurden alle Zählerstände abgelesen?
    • Wurden alle Schlüssel übergeben?
    • Wurde die Hausordnung übergeben?
    • Wurde ein Wohnungsübernahmeprotokoll erstellt und unterschrieben?

    Formulare, Verträge und Vorlagen für den Vermieter einer Eigentumswohnung

    eBook 12 Formulare für den Vermieter einer Eigentumswohnung
    12 Formulare und Verträge zum Ausdrucken oder als Word-Vorlage für den Vermieter einer Eigentumswohnung.

    Formulare als PDF-Datei und Word-Datei

  • Mietvertrag für eine Wohnung ohne WG (12 Seiten)
  • Mietvertrag für eine Garage oder einen Stellplatz (4 Seiten)
  • Mieterselbstauskunft (3 Seiten)
  • Mieterschuldenfreiheitsbescheinigung (1 Seite)
  • Mieter Verdienstbescheinigung (1 Seite)
  • Mieter Widerrufsbelehrung (1 Seite)
  • Mieter Schufa Einverständniserklärung (1 Seite)
  • Wohungsübergabeprotokoll (2 Seiten)
  • Schlüsselübergabeprotokoll (1 Seite)
  • SEPA-Lastschrift (2 Seiten)
  • Meldebestätigung (3 Seiten)
  • Vollmacht zur Vertretung bei der Eigentümerversammlung (1 Seite)
  • Für den Vermieter, 12 Formulare, Verträge und Vorlagen hier herunterladen

    Einfaches und bequemes Auswählen der Produkte. Spontane Bestätigung und Bearbeitung des Auftrages. Gerne wieder. Gutes neues Jahr.

    shopvote.de

    Auffällige Plakate für die Vermietung einer Wohnung

    Plakate 'Haus zu vermieten', 'Vermiete Wohnung' oder 'Immobilie zu vermieten' zum selbst Ausdrucken

    Die schnelle und erfolgreiche Vermietung einer Immobilie beginnt mit einer auffälligen Werbung. Hierfür kann man als Vermieter oder Makler die passenden Plakatvorlagen zur Vermietung als PDF-Datei herunterladen.

    Im herunter geladenen Plakat braucht man mit Adobe, oder mit einem Edding, nur noch die Telefonnummer eintragen. Dann die Datei ausdrucken (oder ausdrucken lassen) und anschließend an sichtbarer Stelle aufhängen.

    Plakat 'Immobilie zu vermieten, Privat' hier downloaden
    Plakat 'Immobilie zu vermieten, provisionsfrei' hier downloaden
    Plakat 'Immobilie zu vermieten, jetzt anrufen' hier downloaden
    Alle Plakate zum Thema Immobilie vermieten anzeigen

    Langfristige Vermietung einer Wohnung

    Mit einer guten Planung, einer professioneller Unterstützung und dem richtigen Mieter ist die Vermietung einer Wohnung eine zuverlässige und unproblematische Einnahmequelle.

    Deshalb ist eine langfristige Vermietung, denn Leerstand mindert den Gewinn, für den Vermieter und dem Mieter vorteilhaft. Diese Tipps, Informationen und die Checkliste sollen dabei helfen Fehler zu vermeiden und die richtigen Mieter zu finden.


    Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit dem Absenden des Formulares erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten entsprechend unserer Datenschutzerklärung verwendet werden.
    ×

    Einfach unseren Newsletter abonnieren und von kostenlosen Downloads, Preisvorteilen sowie praktischen Tipps und Informationen profitieren!

    * Kauf ohne Registrierung. Preise inklusive Mehrwertsteuer. Die Bezahlung erfolgt sicher und schnell mit PayPal. Die kostenlose Lieferung der im Online-Shop gekauften Vorlagen erfolgt umgehend nach der Bestätigung der Bezahlung per E-Mail.